Gründungsküche - Dein Start im Lebensmittelhandwerk

Die Gründungsküche unterstützt Gründungsteams und Einzelvorhaben im Bereich Lebensmittel und Ernährung. Dies erfolgt durch ein umfassendes, individuelles Coaching, Workshops zu lebensmittelspezifischen und kaufmännischen Themen und den Zugang zu Lebensmittel- und Gründungsnetzwerken. In der zur Verfügung stehenden Produktionsküche können Prototypen getestet und erste Kleinserien produziert werden. Der Fokus der ausgewählten Projekte liegt auf regionaler Wertschöpfung.

Mehrmonatiges Förderprogramm für Startups 

Für alle, die eine Gründungsidee im Lebensmittelhandwerk oder im Bereich der ernährungsbezogenen Dienstleistungen voranbringen wollen, gibt es mit der Gründungsküche ein maßgeschneidertes Unterstützungsprogramm.

Das Projekt fördert Gründer:innen und Start-ups aus dem Bereich Lebensmittel und Ernährung bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Die unterstützten Gründungsteams durchlaufen dabei ein mehrmonatiges Programm von der Produktentwicklung bis hin zur Existenzgründung. Das Programm umfasst mehrere Workshops zu lebensmittelspezifischen und kaufmännischen Themen und ein individuelles Coaching. Dabei ist die Interaktion zwischen den Teams und der Erfahrungsaustausch mit den Alumni der Gründungsküche ein wesentlicher Erfolgsfakor. Das Projekt Gründungsküche gibt auch ganz praktische Unterstützung: Im Coworkingspace können die Gründerinnen und Gründer klassische Büroarbeit erledigen und teamintern ihre Gründungsidee konzeptionell vorantreiben. In der zur Verfügung stehenden Produktionsküche können prototypenhaft Rezepte entwickelt und getestet werden. Die Teilnahme am Samstagsmarkt ist ein wesentlicher Feedback-Kanal, denn hier werden die Gründer:innen in der Regel erstmalig Ihre Lebensmittel einem Publikum außerhalb der persönlichen Komfortzone anbieten und sammeln wertvolle Erfahrungen mit echten Kunden, die echtes Geld ausgeben.

Bei der Anschaffung von Zutaten und Materialien für die ersten Prototypen und Produkttests stehen im Rahmen des Förderprogramms finanzielle Mittel zur Verfügung. Außerdem kann von den Erfahrungen der Egenberger Lebensmittel GmbH im Bereich Vertrieb, Großhandel und Zugang zum Lebensmitteleinzelhandel profitiert werden, die Gründungsinitiative SMILE an der Universität Leipzig steuert umfassenden Erfahrungen beim Aufstellen von Geschäftsmodellen, dem Verfassen von Businessplänen und bei der Födermittelakquise bei.

Jetzt bewerben! 

Um am Programm teilnehmen zu können, ist lediglich eine kurze schriftliche Bewerbung mittels strukturiertem Bewerbungsbogen erforderlich. Der Bewerbungsbogen und genaue Informationen zum Coaching sind auf der Seite www.gruendungskueche.de zu finden. Bei den Bewerbung wird viel Wert auf die regionale Wertschöpfung gelegt: die zukünftige Gründung, Produktion und/oder der Bezug der Zutaten sollten im Burgenlandkreis, Saalekreis, dem Landkreis Leipziger Land oder im Landkreis Nordsachen erfolgen. Nach Einreichung der Bewerbung erfolgt zeitnah eine individuelle Rückmeldung und bei vielversprechenden Bewerbungen eine Einladung zum Bewerbungsgespräch. Das Team der Gründungsküche entscheidet kooperativ über die Zulassung von Bewerber:innen zum Programm. 

  • Seminare und Workshops zu lebensmittelspezifischen und kaufmännischen Themen, wie z.B. Lebensmittelkennzeichnung, Hygiene & HACCP, Produktentwicklung, Finanzplanung usw.
  • individuelles Coaching durch die Egenberger Lebensmittel GmbH und der Gründungsinitiative SMILE an der Universität Leipzig
  • gemeinsamer Besuch von Informations- und Netzwerkveranstaltungen, z.B. ISS-GUT-Messe
  • Durchführung von Stammtischen mit Alumni und Gästen
  • Begleitung bei der Entwicklung von Prototypen in der Produktionsküche
  • Unterstützung bei der Prozessentwicklung der (Klein-)Serienproduktion
  • Beratung und Unterstützung beim Einwerben von Fördermitteln
  • individuelles Pitchtraining
  • Durchführung von Markttests unter Realbedingungen auf dem Egenberger Samstagsmarkt
  • Kontaktanbahnung mit dem Groß- und Einzelhandel

Projektinformation

Kontakt:

Markus Maier
Universität Leipzig | SMILE – die Gründungsinitiative an der Universität Leipzig
Tel.: 0341 / 97-33761
E-Mail: markus.maier@uni-leipzig.de
Website: www.smile.uni-leipzig.de